Kombination von Wein zum Essen

Der Fondillonwein gilt als Dessertwein.

Das liegt an seinem langen Abgang und Genuss, der ihn für Gespräche nach Tisch prädestiniert.

Aber auch aufgrund der harmonischen Verbindung, die er mit Süßigkeiten und besonderen Desserts eingeht.

Es ist der einzige Wein, der perfekt zu reiner Schokolade passt: Da er kein lieblicher Wein ist, gibt er dem Zucker den Vorrang und bewahrt seine Stärke, ohne sie zu verhehlen.

Aber er kombiniert andererseits auch gut mit Milchspeisen und Obst und anderen Schokoladen (weiße, Milch- oder Mandelschokolade), die Note von Trockenfrüchten erhöht das Produkt. Auch mit Desserts, wie Karamell, Schlagsahne, Meringe kombiniert der Fondillonwein sehr gut. Bekannt ist die Anekdote, dass Louis XVI, seine Biskuits in Fondillonwein eintauchte und so zu einem Dessert der Elite machte.

Jüngere Fondillonweine sind zudem ein guter Begleiter von Obsttörtchen, Biskuits, Kuchenbrot und Mokka.

Andererseits passen sie hervorragend zu blauem Käse und Vorspeisen, die aus diesem Käse zubereitet wurden, seine umfangreiche Struktur und Kraft wirkt ausgewogen.

chocolate_negro
tartas
queso_azul

 

Als Kontrast geht er auch eine gute Verbindung mit Salzgebäck ein, das mit Pökelwaren oder Leberpastete belegt ist.

Zudem ist der Fondillonwein eine perfekte Zutat von Saucen, wie einige große Chefs in den letzten Jahren bewiesen haben.

Für diese Art von Maridaje wird das besondere Glas empfohlen, das Juan Ferrer speziell für dieses Produkt entworfen hat und das von der tschechischen Firma Rona hergestellt wird. Exklusiver Verkauf in Fachgeschäften.

Copa fondillón