Monastrell
REBSORTEN

Eine sehr definierte Vielfalt

 

In den weiter südlich gelegenen Gebieten ist die Rebsorte Monastrell das beste Beispiel für die Geschichte und die Anpassung an die Umwelt. In der Weinregion DO Alicante stellt sie 75% der Anbaukultur in allen wichtigen Zonen dar und ist die am besten definierte, typische Rebsorte.

 

Auch diese Traube ist besonders mit dem Mittelmeer verbunden und übermittelt ihre Werte über die aus ihr gewonnenen Weine. Dunkelfarbige Weine von tiefem Violett, mit hoher Farbintensität, denen man es ansieht, dass sie in den Genuss der vielen Sonnenstunden dieser Region kamen, mit einem hohen Anteil an Phenolen und Resveratrol, dem besten Antioxidanz für den Menschen.

 

Kleine, aber sehr kompakte und kräftige Trauben, denen die vielen Sonnenstunden nicht schaden. Die Dürre, unter denen die Region von Zeit zu Zeit leidet, hat die Trauben stark und dicht wachsen lassen, mit einem kräftigen Aroma und einer gewissen Vielseitigkeit für dne reinsortigen Ausbau der Weine oder als Verschnitt sowie für Likör- und natürlich Fondillonweine. Denn die sehr zuckerreifen Trauben können unter geeigneten Bedingungen am Rebstock überreifen.

 

Eine späte Rebsorte, die Ende September und im Oktober gelesen wird und die – wie bereits erwähnt – am Rebstock überreifen kann, wenn die Witterungsverhältnisse dies gestatten.

 

Der Unterschied zwischen einem Monastrell aus Alicante im Vergleich zu den Nachbarzonen ist seine Frische und Vielseitigkeit bei einem Verschnitt mit anderen Rebsorten.

Eine sehr definierte Vielfalt

 

In den weiter südlich gelegenen Gebieten ist die Rebsorte Monastrell das beste Beispiel für die Geschichte und die Anpassung an die Umwelt. In der Weinregion DO Alicante stellt sie 75% der Anbaukultur in allen wichtigen Zonen dar und ist die am besten definierte, typische Rebsorte.

 

Auch diese Traube ist besonders mit dem Mittelmeer verbunden und übermittelt ihre Werte über die aus ihr gewonnenen Weine. Dunkelfarbige Weine von tiefem Violett, mit hoher Farbintensität, denen man es ansieht, dass sie in den Genuss der vielen Sonnenstunden dieser Region kamen, mit einem hohen Anteil an Phenolen und Resveratrol, dem besten Antioxidanz für den Menschen.

 

Kleine, aber sehr kompakte und kräftige Trauben, denen die vielen Sonnenstunden nicht schaden. Die Dürre, unter denen die Region von Zeit zu Zeit leidet, hat die Trauben stark und dicht wachsen lassen, mit einem kräftigen Aroma und einer gewissen Vielseitigkeit für dne reinsortigen Ausbau der Weine oder als Verschnitt sowie für Likör- und natürlich Fondillonweine. Denn die sehr zuckerreifen Trauben können unter geeigneten Bedingungen am Rebstock überreifen.

 

Eine späte Rebsorte, die Ende September und im Oktober gelesen wird und die – wie bereits erwähnt – am Rebstock überreifen kann, wenn die Witterungsverhältnisse dies gestatten.

 

Der Unterschied zwischen einem Monastrell aus Alicante im Vergleich zu den Nachbarzonen ist seine Frische und Vielseitigkeit bei einem Verschnitt mit anderen Rebsorten.

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.

ACEPTAR
Aviso de cookies